Lesen

Das Thema Literatur spielt an unserer Schule eine große Rolle, da die intensive Leseförderung ein wichtiger Bestandteil des Schullebens ist.

So finden bei uns regelmäßig folgende verschiedene Aktionen statt:

 

1. Autorenlesungen

Seit 1994 werden jährlich Kinderbuchautoren und Märchenerzähler eingeladen, die in verschiedenen Jahrgängen über ihre Werke und Leben berichten.

Gefördert werden diese Lesungen durch den Friedrich-Bödeker-Kreis Hannover. Folgende Lesungen wurden bislang durchgeführt:

1994 mit Kinderbuchautorin und Comic-Zeichnerin Hilke Raddatz

1995 – 1999 mit Kinderbuchautor Wolfram Hänel

2000 mit Märchenerzähler Klaus Dörre

2002 mit Kinderbuchautorin Insa Bauer

2003 und 2004 mit Klaus Hänel (siehe Zeitungsartikel) (Acrobat Reader, PDF Datei)

2005 und 2006 mit Kinderbuchautorin Katja Reider (siehe Zeitungsartikel) (Acrobat Reader, PDF Datei)

seit 2007 besucht uns jährlich der bekannte Kinderbuchautor Werner Färber.

 

2. Klassenbücherei

In jeder Klasse gibt es eine Sammlung von Kinder-, Jugend- und Sachbüchern, die von den Schülern ausgeliehen werden können, um sie zu Hause zu lesen.

 

3. Schulbücherei

Die Schulbücherei bietet den Schülern ebenfalls eine Vielzahl spannender Literatur zur zeitweisen Ausleihe. Die Schulbücherei wird von Eltern betrieben und hat jeden Mittwoch von 10.00 – 11.30 Uhr geöffnet. Ansprechpartnerin ist Frau Schmiemann.

 

4. Lesepaten

Im November 2004 haben sich lesebegeisterte und buchinteressierte Bürger in Quakenbrück zusammengeschlossen, um vor allem auch Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln.

Seit dem Februar 2005 lesen nun 4 Erwachsene einmal in der Woche mit interessierten Kindern in Gruppen von ca. 4 bis 6 Schülern der Klasse 2 bis 4.

Nach dem Unterricht werden dann altersgemäße Texte jeglicher Art vorgelesen oder selber gelesen. Hierbei werden die Wünsche der Kinder berücksichtigt. Es werden gemeinsame Gespräche über das Gelesene geführt.

Weiterhin gehen die Lesepaten auf individuelle Schwierigkeiten z.B. bei der Aussprache, Betonung und Wortklärung ein und führen die korrekte Betonung (Intonation) vor.

Die Arbeit zwischen Lesepaten und Schülern ersetzt keinen Unterricht und ist auch keine Nachhilfe. Lesepaten brauchen keine pädagogische Ausbildung und keine spezifischen Deutschkenntnisse. Sie sollen einfach nur

selbst gerne lesen,

Spaß an sprachlicher Betätigung haben,

gern mit Kindern zusammen arbeiten,

regelmäßig einmal in der Woche 45 Minuten Zeit haben und dies mindestens ein Schulhalbjahr lang.

Wenn Sie auch Lesepate werden möchten, melden Sie sich bitte im Sekretariat.

 

5. Antolin

Die Grundschule am langen Esch hat 2006 entschieden, mit dem www.antolin.de zur Leseförderung zu arbeiten

Antolin ist eine web-basierte Plattform für die Leseförderung. Oder anders formuliert: Antolin ist das Buchportal für Kinder! Hier wählen Kinder eigenständig Bücher aus, die sie gern lesen möchten. Nach dem Lesen beantworten sie mit Hilfe von Antolin Fragen zu dem jeweiligen Buch. Auf diese Weise fördert Antolin das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Kinder, sich mit den Inhalten der gelesenen Werke auseinander zu setzen. Dadurch ist Antolin der kindgerechte Schlüssel, selbstbestimmt eine eigene Leseridentität zu entwickeln.

Lehrkräfte haben bei Antolin einen eigenen Zugang, der einen innovativen Überblick über die Lesevorlieben und die Leseleistung der Schülerinnen und Schüler bietet. Die Daten geben Aufschluss über die Entwicklung der individuellen Leserbiografie und machen etwaige Defizite deutlich. Dadurch entsteht eine optimale Wissensgrundlage für die gezielte Leseförderung im Unterricht.

Die leicht zu handhabende Datenbank porträtiert über 8.000 Kinder- und Jugendbücher. Antolin enthält die Klassiker der Kinderbuchliteratur ebenso wie wichtige Neuerscheinungen und englisch- sowie französischsprachige Bücher. Dieses breit gefächerte Angebot wird kontinuierlich aktualisiert und um weitere Titel ergänzt. Dadurch haben die Kinder jederzeit Zugriff auf eine profunde Zusammenstellung hochwertiger Kinderliteratur verschiedener Themen und Genres, eine Auswahl, die sich im Buchangebot ihrer Schule, in Büchereien bzw. im Buchhandel spiegelt.

Damit alle Schüler die Möglichkeit haben, an diesem Projekt teilzunehmen, können die Kinder jeweils am Mittwoch zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr im Computerraum die Fragen zu ihrem Buch im Internet beantworten.

 

6. Verschiedene Veranstaltungen und Aktionen

Im Jahr 2004 Projekt „Lesen und gesunde Entwicklung“; ein Abend mit Kinderbuchautor Wolfram Hänel und Dr. Eckhard Schiffer (siehe Zeitungsartikel) (Acrobat Reader, PDF Datei)

Plakatwettbewerb „Lust auf Lesen und Lesungen“ veranstaltet vom Friedrich-Bödeker-Kreis zum 50 jährigen Bestehen. 2006 nahmen Schüler der Klassen 2a und 4a am "Flohs Lesefitness Training" teil. (siehe Zeitungsartikel) (Acrobat Reader, PDF Datei)

Im Jahr 2007 fand ein Elternabend mit dem Kinderbuchautor Werner Färber mit einem einleitenden Vortrag des Quakenbrücker Arztes und Psychotherapeuthen Dr. Eckhardt Schiffer statt.